5. Kinder und Jugendsportspiele des Landes Brandenburg im Bogensport

 

Die fünfte Auflage der Kinder – und Jugendsportspiele des Landes Brandenburg stand für die Bogenschützen nicht immer unter einem günstigen Stern. Erst im allerletzten Moment ins Wettkampfprogramm der 34 Sportarten Brandenburgs aufgenommen , meisterten die Organisatoren des PSV Blankenfelde um Stefan Laux den kurzfristigen, organisatorischen Kraftakt der Durchführung reibungslos. Was die Bogenschützen aus Schönow, Schmölln, Glindow und Blankenfelde dann aber auf der Wettkampfstätte erwartete lies nichts gutes verheißen. Im Vorfeld wurde an Alles gedacht, Urkunden, Medaillen, Verpflegung , Platzaufbau alles perfekt – was fehlte war ein Einlenken des Wettergottes. Dieser schickte Regen - dauerhaft, kalt und reichlich über mehrere Stunden. Das man trotz widrigster Bedingungen sportlich erstklassige Ergebnisse schießen konnte, bewies Philipp Laux vom gastgebenden PSV Bankenfelde. Mit 306 Ringen trotze er dem Dauerregen und schoss sich zur Halbzeit unangefochten in der Schülerklasse A an die Spitze. Philipp Laux (SchülerA/600 Ringe), Richard Schartusanow (Schüler D/480 Ringe) und Charlie Hertelt (Schüler B/ 480 Ringe) holten am Ende der Regenschlacht ,der Regen lies gegen Ende des Turniers dann glücklicherweise nach, dreimal Gold für den PSV Blankenfelde. Der uckermärkische Schönower SV stand dem in nichts nach, mit Oliver Berger (Jugend /512) , Theresa Schröder (Junioren Blank/226) und Marena Genrich (Juniorinnen/386) gingen ebenfalls drei Gold nach Schönow. Der Schmöllner Schützenverein, zweiter uckermärkischer Verein bei den Landesjugendspielen , konnte mit dem Titel von Friederike Braun (Schüler B/ 455) ebenfalls den Sprung aufs oberste Treppchen erreichen. Der SV zu Glindow wurde wie der PSV Blankenfelde und der Schönower SV dreifacher Titelträger, Jennifer Brandt (531) und Stefan Wunderlich (349) gewannen jeweils in der Jugendklasse mit dem Compoundbogen, Titel Nummer drei holte Neuling Alex Knöll in der Premierenklasse der Recurvebögen mit 166 Ringen. Die Frage nach dem erfolgreichsten Verein der 5.Kinder-und Jugendsportspiele in der Sportart Bogensport  wurde schließlich im Duell der Jugendmannschaften entschieden, hier hatte der PSV Blankenfelde mit 1280 zu 1249 Ringen gegenüber dem Schönower SV die Nase knapp vorn und feierte somit Titelgewinn Nummer vier. Einziger Wermutstropfen der fünften Auflage war die Tatsache, dass zahlreiche Vereine aus Brandenburg die durchaus Nachwuchs in ihren Reihen haben nicht dabei waren, so zb. aus Schwedt, Hennigsdorf, Müllrose oder auch Zepernick. Zudem nutzten Schützen des Brandenburger Bogensport Verbandes (BBSV) nach 2002 auch 2004 nicht die Möglichkeit sich in einem verbandsoffenen Turnier mit dem Nachwuchs des Brandenburgischen Schützenbundes zu messen. Schon 2006 wird es die sechste Auflage geben, dann hoffentlich mit mehr Schützen aus bedien Verbänden die die Sportart Bogensport in ihrem Sportprogramm anbieten.

 

BILANZ 2004

                                               

Platz

Verein

Gold

Silber

Bronze

1

PSV Blankenfelde

4

4

1

2

Schönower SV

3

3

2

3

SV zu Glindow

3

-

-

4

Schmöllner Schützenverein

 

 

 

 

 

Uwe Neugebauer-Wallura

19.6.2004

 

 

 Fotos , Foto2: Jugendschützen im Regen (vlnr: Oliver Berger (Schönow),Felix Ruß und Marcel leutnitz (Blankenfelde), foto3: Jennifer Brandt und Stefan Wunderlich /(Glndow), die besten Teams bei der Ehrung und die "Macher" vlnr: U.Wallura, K.Wallura (bedie vom LSP Schönow) sowie Stefan Laux (Blankenfelde)

 

.